Der Tanzsportverein auf den Spuren der alten Römer

Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte der Vorstand des Tanzsportvereins die Mitglieder am Samstag, 12. Januar 2019 in den „Landgasthof Saalburg“ eingeladen. Nach Begrüßungssekt und Mittagessen ging es hinauf zum ehemaligen Römerkastell, das vor über hundert Jahren wieder aufgebaut wurde und heute UNESCO-Welterbe ist.
Bei einem geführten Rundgang von ca. einer Stunde Dauer gab es viel Interessantes und Wissenswertes zum „Imperium Romanum“, insbesondere natürlich zum Limes und dem Kastell selbst zu sehen und zu hören.
Das Highlight der Führung war natürlich der Pferdekopf von Waldgirmes, der in einem separaten Raum wirkungsvoll in Szene gesetzt ist. Der Pferdekopf wurde im Jahr 2009 bei Ausgrabungen in der Nähe von Gießen am Boden eines Brunnen gefunden. Er gehörte wohl zu einer Reiterstatue aus vergoldeter Bronze, die vermutlich den römischen Kaiser Augustus darstellte.
Zum Abschluss gab es dann noch die Gelegenheit, weitere Ausstellungsräume auf eigene Faust zu erkunden und sich davon beeindrucken zu lassen, wie sehr die „alten Römer“ unser Alltagsleben beeinflusst haben. Hinweis: Am Freitag, 18. Januar hat der Trainingsbetrieb des Tanzsportvereins Blau-Gold Steinbach wieder begonnen. Informationen zum Angebot des Vereins für alle Tanzinteressierten gibt es beim 1. Vorsitzenden Jürgen Euler (Tel. 06171/71206) oder bei der Sport- und Jugendwartin Rita Ruhland (Tel. 069/311221) sowie auf der
Homepage (www.blau-gold-steinbach.de).
17. Januar 2019
Werner Ruhland